Projekte, auf die wir stolz sind.

Unser Team setzt erfolgreiche Projekte für kleine und mittelständische Unternehmen sowie für große Konzerne um. Dabei stehen eine individuelle Beratung und der kreative Prozess im Vordergrund. Unsere Leistungen liefern wir stets strukturiert, professionell und mit Fokus auf die Kundenwünsche. Wir freuen uns schon darauf, auch Ihr Projekt umzusetzen!

Unsere
Referenzen

VService Logistikpartner

Corporate Design Entwicklung
VService Müller + Powiton GmbH

Firmensitz

Köln

Kategorie

Entwicklung Corporate Design

Erfahrung

seit über 60 Jahren

Arbeitsstunden

110

Mitarbeiter

20

Die Herausforderung

Die V-Service Müller + Powiton GmbH ist ein professioneller und flexibler Servicelogistik Dienstleister mit dem Schwerpunkt Marketinglogistik in Köln. Von Lagerung und Versand über Kommunikation bis hinzu Eventmanagement übernimmt das Unternehmen alle Serviceleistungen für ein professionelles Marketing. Und so zählt auch die Automarke Volvo zu den Kunden des Unternehmens. Da neben dem Tagesgeschäft nicht viel Zeit für die Weiterentwicklung der Marke besteht, wurden wir damit beauftragt, das Corporate Design des Unternehmens zu überarbeiten.

Unsere Lösung

Wir entwickelten das Markenbild von V-Service Müller + Powiton weiter, und übertrugen dabei die alten Markenwerte in einen zeitgemäßen neuen Markenauftritt. Dabei wurde das Markenzeichen ebenfalls modernisiert und das Logo mit einem neuen Signet versehen. Der neue Markenauftritt steht für Vielseitigkeit, Wandlungsfähigkeit, Flexibilität und Agilität. Diese Attribute werden im neuen Markenzeichen sichtbar. Ein Corporate Design Manual mit einfachen und klaren Richtlinien im Umgang mit der Marke wurde entwickelt, um dem Unternehmen bei einer stringenten Markenführung zu unterstützen.

Das neue Gesicht von V-Service Müller: vielseitig, wandelbar und immer wieder neu.

Mit der Überarbeitung des Markenzauftritts erhielt das Unternehmen ein neues Gesicht, welches die Positionierung als flexibler Servicelogistik-Dienstleister widerspiegelt.

Über V-Service Müller + Powiton

Das Unternehmen bietet ein breites Leistungsspektrum rund um die Themen Logistik, Marketing und Events an. Sie übernehmen nicht nur verschiedenste Aufgaben rund um die Lagerung, den Versand, die Kommunikation und das Eventmanagement, sondern entwickeln auch individuelle Lösungen und Konzepte. Und sie kümmern sich auch um die professionelle und effiziente Umsetzung.

Das sagen unser Kunde

„Wir sind sehr glücklich mit unserer Kampagne zum Tag der Pflege. Wir - und das GRAFIKBÜRO . Köln kann es auch sein - sind stolz auf das Ergebnis und hatten ein tolles Event!“

Daniela Sappok, Pflegedirektorin

Krankenhaus der Augustinerinnen Köln

Bauunternehmung Lindenberg

Corporate Design Entwicklung Bauunternehmung Lindenberg

Firmensitz

Rösrath

Kategorie

Corporate Design

Erfahrung

seit über 100 Jahren

Arbeitsstunden

20

Mitarbeiter

8

Die Herausforderung

Die Bauunternehmung Lindenberg ist ein mittelständisches Unternehmen mit über 100 Jahren Erfahrung. Die Schwerpunkte des Unternehmens sind Hoch- und Tiefbau, Schlüsselfertiges Bauen sowie Modernisieren und Sanieren. Vor kurzer Zeit fand im Unternehmen ein Wechsel in der Geschäftsführung statt. Die neue Geschäftsführung setzte sich zum Ziel, das Unternehmen umzustrukturieren und das Leistungsportfolio zu erweitern, um so aus dem Traditionsunternehmen ein modernes, auf die Zukunft ausgerichtetes Bauunternehmen zu formen. Dieser Wandel im Unternehmen sollte auch über ein neues Corporate Design sichtbar und spürbar werden. Unsere Aufgabe bestand darin, das Markenbild von Lindeberg weiterzuentwickeln.

Unsere Lösung

Das Markenbild des Unternehmens wurde in einem Re-Branding-Prozess weiterentwickelt. Die Herkunft des Unternehmens sollte weiterhin erkennbar bleiben, jedoch sollte der neue Zeitgeist des Unternehmens im Corporate Design Ausdruck finden. Dafür wurde das alte Logo in neue Formen und Farben überführt. Die neue Form repräsentiert das Aufbrechen der alten Strukturen im Unternehmen. Das Corporate Design wurde um weitere Farben ergänzt. Die neue Mehrfarbigkeit steht dabei für das breitere Leistungsspektrum der Bauunternehmung Lindenberg. Das neue Corporate Design wurde von uns in der Geschäftsausstattung angewandt sowie auf der Website des Unternehmens.

Starke Traditionsmarke
im modernen Corporate Design

Das neue Corporate Design verbindet auf intelligente Art und Weise die Herkunft des Unternehmens mit der Neuausrichtung als hochmodernes Bauunternehmen.

Hier gern noch ein paar Worte zu den gestalteten Mitteln der Geschäftsausstattung.

Über Lindenberg

Seit über 100 Jahren ist die Bauunternehmung Lindenberg als mittelständiges Bau-unternehmen in Rösrath-Hoffnungsthal ansässig und erstellt seit mehreren Jahr-zehnten teilschlüsselfertige und schlüsselfertige Bauvorhaben aller Art, insbesondere für den gewerblichen und industriellen Bereich. Was 1890 als Baugeschäft gegründet wurde, ist heute ein breit aufgestelltes Bauunternehmen mit den Schwerpunkten Hoch- und Tiefbau, Schlüsselfertiges Bauen und Modernisieren/Sanieren.

Das sagen unser Kunde

„Für die Besichtigung vor Ort kam der Geschäftsführer persönlich angefahren. Leif Heuser nahm sich ausreichend Zeit, um unsere Printmedien und auch unsere digitalen Materialen zu sichten und zu bewerten. Am Ende war klar, dass wir unser Corporate Design grundlegend überarbeiten müssen. Die Handlungsempfehlungen konnten problemlos von unseren Grafikern umgesetzt werden.“

Dipl. Ing. Patrick Lindenberg, Geschäftsführer

Bauunternehmung LINDENBERG GmbH & Co. KG

Krankenhaus der Augustinerinnen

Kampagnen-Entwicklung
"Tag der Pflege"

Firmensitz

Köln

Kategorie

Kampagne

Erfahrung

seit über 140 Jahren

Arbeitsstunden

62

Mitarbeiter

750

Die Herausforderung

Das Krankenhaus der Augustinerinnen ist ein traditionsreiches und modern ausgestattetes katholisches Krankenhaus der Regelversorgung in Köln. Allein in Deutschland versorgen über 315.000 Pflegende in Krankenhäusern 19,5 Millionen stationäre Patienten. Im Krankenhaus der Augustinerinnen sind es rund 34.000 Patienten stationär/ambulant. Das Pflegesystem steht vor der großen Herausforderung, genug Nachwuchs zu fördern, damit die Pflege auch in Zukunft gesichert ist. Aus diesem Grund hat das Krankenhaus den jährlich am 12. Mai stattfindenden „Internationalen Tag der Pflege“ zum Anlass genommen, auf den Pflegeberuf in ihrem Krankenhaus aufmerksam zu machen.

Unsere Lösung

Wir entwickelten für diesen Aktionstag eine Kampagne mit dem Motto „Pflegesyndrom“. Unter dem Hashtag #Pflegesyndrom wurden verschiedene Werbemaßnahmen umgesetzt. In Anzeigen, auf der Website sowie auf dem hauseigenen Instagram-Kanal wurde mit unterschiedlichen Motiven zu dem Aktionstag eingeladen. Ein Flyer informierte Interessierte über die am Aktionstag stattfindenden Events.

Aufmerksamkeitsstarke Kampagne zur Nachwuchsförderung in der Pflege

Mit dem Wortspiel „Pflegesyndrom“ wurde auf intelligente Weise auf das Thema Pflegenotstand aufmerksam gemacht. Zahlreiche Posts von Besuchern, Patienten und Krankenhauspersonal auf Instagram und Facebook zeigten wie hoch das Interesse an diesem Thema war.

Über das Krankenhaus der Augustinerinnen

Das Krankenhaus der Augustinerinnen ist ein traditionsreiches und modern ausgestattetes katholisches Krankenhaus der Regelversorgung in der Kölner Innenstadt und zugleich akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Köln. Mit über 100 Jahren ist es das älteste Krankenhaus im Verbund der Stiftung der Cellitinnen e.V. 300 Planbetten verteilen sich auf die Kliniken für Allgemein-, Visceral-, Thorax- und Unfallchirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Innere Medizin mit den Schwerpunkten Gastroenterologie/Infektiologie, Kardiologie und internistische Intensivmedizin, Pneumologie und Beatmungsmedizin, Orthopädie sowie Anästhesie. Darüber hinaus verfügen wir über eine Abteilung für diagnostische und interventionelle Radiologie.

Das sagen unser Kunde

„Wir sind sehr glücklich mit unserer Kampagne zum Tag der Pflege. Wir - und das GRAFIKBÜRO . Köln kann es auch sein - sind stolz auf das Ergebnis und hatten ein tolles Event!“

Daniela Sappok, Pflegedirektorin

Krankenhaus der Augustinerinnen Köln