Logodesign gestern und heute

Zur Historie

Woher stammt die Idee der Logoentwicklung?

Jeder Mensch strebt danach, mit seinen Mitmenschen in Kontakt zu treten und sich untereinander verständigen zu können. Zwischen Sender und Empfänger steht der Informationsträger wie z.B. ein Wort, ein Bild, eine Sprache oder aber eine Geste. Auch das Logo ist ein Informationsträger, da es eine Botschaft vom Sender zum Empfänger übermittelt.

Schon lange sind Symbole und Zeichen essentielle Bestandteile der menschlichen Kommunikation. Sie helfen uns, abstrakte Botschaften innerhalb weniger Sekunden zu verbreiten und begreifbar zu machen.

Schon der Mensch in der Frühzeit suchte nach Mitteln, um sich auszudrücken. So nutzte man zum Beispiel die Wände in Höhlen für Malereien, wobei diese sich damals größtenteils auf Zeichnungen von Menschen, Tieren und abstrakten Formen beschränkten.

Ausgehend von der Höhlenmalerei entwickelten sich über die Jahre verschiedene Bildschriften, Schriftzeichen  und schließlich unser heutiges Alphabet.

Was es heute ist

Die Bedeutung des Logos im 21. Jahrhundert

Auch oder besonders heute, im 21. Jahrhundert, ist das Logo ein essentieller Bestandteil des Corporate Designs und der erste Schritt zur eigenen Marke.

Das Logo ist das Gesicht eines Unternehmens. Die Unternehmen sind gefordert, sich auf dem Markt zu beweisen und von anderen Unternehmen abzusetzen. Zudem werden Logos heute zunehmend im digitalen Raum präsentiert und müssen deshalb sowohl im Printbereich als auch digital funktionieren. Für die Logoentwicklung ist es deshalb von Vorteil, einen Profi zu beauftragen, der genau weiß, worauf bei der Gestaltung zu achten ist. Durch die Entwicklung professioneller Grafik – und Bildbearbeitungsprogramme sind die Gestaltungsmöglichkeiten unendlich.

Mögliche Varianten

Logos als Wort-oder Bildmarken

Bei der Gestaltung eines Logos gibt es verschiedene Varianten: die Wortmarke, die Bildmarke oder eine Kombination aus beiden.

  • Die reine Wortmarke besteht ausschließlich aus Buchstaben oder Ziffern ohne jegliche grafische Ausgestaltung.
  • Der Gegensatz hierzu ist die reine Bildmarke. Die Bildmarke besteht ausschließlich aus grafischen Elementen.
  • Die Wort-/Bildmarke ist eine Kombination aus beiden und beinhaltet sowohl Buchstaben oder Ziffern einerseits sowie grafische Gestaltungselemente andererseits.

Welche Variante gewählt wird, kommt ganz auf die Idee und das Konzept des Designers an. Darüber hinaus ist er in seiner Gestaltung völlig frei.

…. UND JETZT?

Sie fragen sich vielleicht, was Sie mit den ganzen Infos anfangen sollen. Unser Ziel ist es, Ihnen einen kleinen Einblick in die Historie der Web- und Printmedien zu geben und Ihnen die Wichtigkeit der verschiedenen Werbemittel für Ihr Unternehmen aufzuzeigen. Aber natürlich möchten wir Sie nicht einfach mit dem ganzen Fachchinesisch im Regen stehen lassen und freuen uns deshalb sehr, Sie persönlich beraten zu dürfen!

Wir helfen Ihnen dabei, Ihr perfektes Logo zu gestalten!

Sprechen Sie uns an oder tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen in das Formular ein. Wir werden Sie umgehend kontaktieren.

Anfrage starten

Drücken Sie in die Tasten und beenden mit Enter